Ich habe eigentlich nie damit geprahlt, aber wussten Sie, dass Zuiver 2015 zum besten Unternehmen der Zaanregion erkoren wurde und für das Jahr 2016 sogar zum besten Unternehmen der ganzen Provinz Noord-Holland? Darauf kann man wirklich stolz sein! Höchste Zeit also, mal ein bisschen anzugeben – mit uns und unserer Heimat.

Ein paar Daten für unsere ausländischen Fans: Noord-Holland ist der nordwestlichste Teil der Niederlande. Von den mittlerweile 17 Millionen Einwohnern des gesamten Landes wohnen hier 2,8 Millionen, es gibt ungefähr 1,2 Millionen Wohnungen und etwa 1600 Möbelgeschäfte. Noord-Holland hat 3 Millionen Fahrräder, 158 authentische Mühlen, 260 Kilometer Küstenlinie, rund 5,2 Millionen Touristen pro Jahr und 1 Zuiver.

Foto: Zuiver Fotograf Robbert Frie

Zaanstreek – Wiege berühmter Unternehmen

In Noord-Holland liegt Zaanstad als Teil der Zaanregion. Das älteste Industriegebiet Europas und Wiege etlicher großer Unternehmen. So kennen Sie bestimmt Verkade (berühmt für leckere Kekse und Schokolade), Cacao de Zaan (Warmer Kakao im Winter), Duyvis (die besten Nüsschen für Feste aller Art), Lassie (Zauberreis) und Ahold (die Supermarktkette Albert Heijn).

Die ältesten Industriegebäude, die diese Unternehmen in der Zaanregion hinterlassen haben, werden gerade zu den schönsten gewerblich genutzten Gebäuden und Wohnungen umgestaltet. So wurde in der Verkadefabrik die “VersKade” eröffnet, ein Supermarkt für Delikatessen und zugleich ein Café, in dem man sich sehr trendig entspannen kann.

„VersKade ist ein Delikatessen-Supermarkt, in dem man bei einer Tasse Kaffee mit einer Leckerei wunderbar relaxen kann“

Mora S Black + die Hängelampen Copper von Zuiver hängen bei VersKade in der Kaffee-Ecke

Der typische Zaanbewohner ist nüchtern, aber er hat das Herz auf dem rechten Fleck

In der Zaanregion liegt Zaandam. Die größte Stadt der Region und nicht nur meine Heimat, sondern auch die meiner Kompagnons Arjen, Jaap und Richard. Und damit auch die Geburtsstätte von Zuiver: unserer eigenen Marke! Dass wir hier geboren sind, macht uns zu „Zaankanters“. Zaankanters sind nüchtern und gerade heraus, aber sie haben ihr Herz auf dem rechten Fleck. Außerdem sind sie dynamisch und innovativ und gehen auch mal Risiken ein.

Das war auch einer der ausschlaggebenden Gründe, weshalb sich sowohl die Preisjury der Zaanregion als auch die der Provinz Noord-Holland für uns entschieden: Sie waren total beeindruckt von unserer schnell wachsenden Marke und unserem eigenen Dutch Design, mit dem wir die Welt erobern.

Sie lobten uns auch wegen unseres Personals, denn – und ich zitiere mit Vergnügen den Bürgermeister – „Wer würde nicht gern bei einer Marke arbeiten, wo man mitten im Showroom gemeinsam mit allen Kollegen am Wachstum einer eigenwilligen Marke arbeitet, die vom niederländischen, europäischen, ja sogar vom weltweiten Styling- und Möbelmarkt nicht mehr wegzudenken ist?“. Wow, davon kriege ich heute noch Gänsehaut! Und wie wir auf dem Podium jubelten – so stolz auf Zuiver!

„Ich zitiere mit Vergnügen den Bürgermeister…Wer würde nicht gern bei Zuiver arbeiten?”

Unser eigenes Dutch Design: Albert Kuip Stuhl (links) und Led-it-be Lampe (rechts)

Und heute Abend stehe ich wieder auf der Bühne und darf den Unternehmenspreis der Zaanregion dem nächsten tollen Unternehmen weiterreichen. Das darf sich dann bestes Unternehmen der Zaanregion 2016 nennen. Ein ganzes Jahr lang! Wer es werden wird, weiß ich noch nicht, aber ich wünsche dem Gewinner schon jetzt Sahnetörtchen, Blumen und ewigen Ruhm. Diesen Titel nimmt einem nämlich keiner mehr!

Delen