Es macht mir Spaß, das Haus regelmäßig in andere Stimmungen zu tauchen. Je nachdem, was gerade möbelmäßig im Trend ist, ist es bei mir zu Hause hell oder dunkel. Ehrlich gesagt bin ich eine Möbelfetischistin, die in regelmäßigen Abständen alles zu Hause verändert.

Aber einmal im Jahr stelle ich wirklich das ganze Haus auf den Kopf, dann gebe ich ein Zuiver-Essen für meine Geschäftspartner. Das mache ich schon seit Jahren und es ist zu einer richtigen Tradition geworden. Unsere ganze Einrichtung kommt dann auf meine Terrasse und ein Zuiver-Bus voll neuer Sachen wird hereingebracht. In diesem Jahr war das Thema „Traditionelles Speisen“ mit der Farbe GOLD (wie kann es auch anders sein). Die besonders bequemen OMG-Stühle kamen an den Esstisch High on Wood, ich hatte einige nebeneinander gestellt, weil auch all unsere Kinder mitaßen, was für ein Fest!

Big Glow Gold-Hängeleuchten in einer Reihe über dem Tisch sorgten für gute Beleuchtung. Ich hatte natürlich nicht 5 Anschlüsse, also schraubte ich die Deckenplatten auf ein langes Brett, zog das Kabel durch das Brett und versah die Enden mit einem Stecker. Das Brett hängte ich anschließend an einer Eisenkette auf. Stecker in eine Verteilerdose, Kabel über die Kette zur Decke und dann unter großem Aufwand zur Steckdose. „Wer schön sein will, muss leiden“, heißt es doch.

Die praktischen High on Wood-Schränke stellte ich einfachheitshalber an die Wand… für zusätzliche Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Geschirr. Tipp: Wenn Sie eine lange Wand haben, können Sie ganz einfach einige niedrige Kommoden und einen Bücherschrank nebeneinander stellen. Die Kinder schätzen den Hochbetrieb in unserem Haus zum Glück und fragen, ob es nicht immer so bleiben könnte.  Hmmm, gar keine so schlechte Idee mit all diesen subtilen Goldelementen… Ha! Sehen Sie! Ein typischer Fall von Goldrausch!

Delen